Wie füttere ich meinen Hund preiswert und trotzdem hochwertig?


Alles ist in den letzten Monaten teurer geworden, leider auch die Versorgung unserer Haustiere. Jeder muss sparen und versuchen die täglichen Ausgaben möglichst gering zu halten. Besonders schwer fällt uns das bei unseren Vierbeinern. Gerne möchte man sie weiter verwöhnen und sicher sein, dass sie wirklich gut versorgt sind. Aber besonders Tierhalter mit großen oder mehreren Hunden, spüren die Preissteigerung beim Hundefutter sehr deutlich.


Gibt es Möglichkeiten beim Futter zu sparen, ohne die Hunde schlechter zu versorgen?


Unsere klare Antwort ist: Ja!

Um die Einsparmöglichkeiten zu sehen, ist es wichtig, die Futtermittelverordnung zu kennen. Wenn das Futter ein „Alleinfuttermittel“ ist (steht auf der Verpackung oder Banderole), bekommt der Hund alle wichtigen Nährstoffe wie Kalzium, Vitamin A oder Vitamin D über das Futter. Dies gilt für günstiges und auch sehr hochwertiges Futter. Wichtig zu wissen ist, er bekommt ausreichend Nährstoffe, wenn er die vom Hersteller angegeben Mindestfuttermenge frisst. Oft steht auf der Verpackung eine Futtermenge „von“ „bis“. Die Mindestfuttermenge ist die kleinere Zahl. Manchmal steht auf der Verpackung auch: Futtermenge für „wenig Bewegung“.



Beispiel: Wir haben einen aktiven Hund mit 20 kg (nennen wir ihn Paul). Wir schauen uns die Rückseite der Trockenfuttertüte an. Es handelt sich um ein „Alleinfuttermittel“. Dort wird empfohlen: 155 g am Tag (inaktiv), 205 g am Tag (normal) und 265 g (aktiv) zu füttern. Wir wählen nun 155 g von diesem Futter am Tag. Dies versorgt unseren Beispielhund Paul mit allen benötigten Nährstoffen. Zu den Kalorien kommen wir im nächsten Abschnitt.


Bei diesem Beispiel und einer Einsparung von 110 g am Tag, sparen wir in einem Monat ca. €14. In einem Jahr über € 160.

(Die Ersparnis ist natürlich abhängig vom jeweiligen Futter. Wir haben diese Beispielrechnung mit einem Markenprodukt gerechnet).


Unser Paul ist jedoch sehr aktiv und benötigt täglich weiter Kalorien. Diese zusätzlichen Kalorien geben wir mit günstigen Grundnahrungsmitteln in den Napf und können hierbei gut auf Verträglichkeit und Vorlieben achten: Möglich sind z.B. Haferflocken, Kartoffeln, Reis oder auch tierische Fette wie Rinderfett. Bei der Futterergänzung bitte darauf achten, dass die Lebensmittel nicht gesalzen oder gewürzt sind und natürlich nur Dinge geben, die verträglich sind (z.B. keine Zwiebeln, Knoblauch, Avocados, Weintrauben etc.).


Die Menge an zusätzlichen kalorienreichen Zutaten ist bei jedem Tier unterschiedlich. Am besten, man fängt mit einer kleinen Menge an: ca. 50 g pro 10 kg Körpergewicht am Tag. Für unseren Paul wären es also plus 100 g Kartoffeln extra am Tag. Wichtig ist bei dieser Herangehensweise das wöchentliche Wiegen. Nimmt mein Hund ab: Dann gebe ich mehr der kalorienreichen Zutat. Nimmt mein Hund zu: Dann reduziere ich die kalorienreiche Zutat. (Für Haferflocken gilt die Menge im aufgequollenen Zustand).


Diese Woche haben wir Kartoffeln im Supermarkt für € 0,38 pro Kilo gekauft. Bei der Fütterung von unserem Paul würden wir also im Monat € 14 beim Trockenfutter sparen. Gleichzeitig würden wir für Kartoffeln € 1,14 zusätzlich ausgeben. Unterm Strich hätten wir im Monat über € 12 gespart.

(Nun mag man einwenden: Aber was ist mit den Kosten für das Erhitzen der Kartoffeln? Wir empfehlen, die kalorienreiche Zutat zu füttern, die man eh selbst gegessen hätte. Ein paar Kartoffeln extra im Topf neben den eigenen, macht fast keinen Unterschied bei den Energiekosten. Wenn es am darauffolgenden Tag Reis gibt, bekommt der Hund auch Reis usw.)

 

Bei manchem Tierhalter steht nun auch die Entscheidung an, von einem Premiumfutter auf eine günstigere Marke zu wechseln. Bei unserer Recherche haben wir einen 2 kg Trockenfuttersack für ca. € 16,50 sowie einen 2,5 kg Trockenfuttersack für ca. € 2,90 gefunden. Hier liegen mitunter große Einsparmöglichkeiten.


Wie kann das günstigere Futter aufgewertet werden?

Zunächst können wir beruhigen: Auch ein günstiges Futter enthält alle notwendigen Nährstoffe wie Spurenelementen oder Vitamine. Oft wird jedoch an hochwertigen Zutaten gespart (irgendwie muss sich die Herstellung ja noch rechnen). So sind z.B. oft günstige Fette enthalten. Hier kann man durch die Zugabe von etwas hochwertigem Öl aushelfen. Gute Öle unterstützen die Hautgesundheit und bringen natürlichen Glanz ins Fell. Möglich sind z.B. Hanföl, Leinöl oder Lachsöl. Hiervon wird am Tag nur wenig benötigt. Die Kosten halten sich daher im Rahmen. Auch die Zugabe von sogenannten Prä- oder Probiotika, die oft im hochwertigen Futter enthalten sind, können die Verdauung auf einfache Weise verbessern und die Darmgesundheit unterstützen. Natürlich können auch andere Futterzusätze, wie sie in hochwertigen Futtern enthalten sind (z.B. für Gelenke), ergänzt werden. Vorteil dabei: Die Zusätze müssen nicht alle gegeben werden, sondern können je nach Bedarf des Hundes ausgewählt werden. Hat ein Hund eher trockene schuppige Haut ist ein hochwertiges Öl als Ergänzung wichtig, bei einer empfindlichen Verdauung können z.B. Probiotika (Darmbakterien) gewählt werden. Man kann also gezielt den Zusatz wählen, der für den eigenen Hund sinnvoll ist und muss damit auch nur für diesen speziellen Zusatz Geld ausgeben.

Fazit

Durch genaues Prüfen der Fütterungsmenge kann das Futter oft ohne großen Aufwand mit günstigen Lebensmitteln sinnvoll ergänzt werden. Dies schont den Geldbeutel. Preiswerte Futtersorten können durch z.B. hochwertige Öle und andere Zusätze optimiert werden.

%
Tipp
Omega-3 Kapseln + Vit. E 60 Kapseln
Omega-3 + Vit. E ist ein Ergänzungsfuttermittel für Hunde zur gezielten Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E.Eicopentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) sind wichtig für Herz und Niere Docosahexaensäure (DHA) ist wichtig für Sehvermögens und zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion  Vitamin E schützt Zellen vor oxidativem Stress   Zusammensetzung: 99% Fischöl, Kapselhülle: Rindergelatine, D-alpha Tocopherol-KonzentratInhaltsstoffe je Kapsel (Kapselinhalt 1000mg):Fischöl (EPAX) 990 mg Omega-3-Fettsäuren 700 mg – davon Eicopentaensäure (EPA) 400 mg – davon Docosahexaensäure (DHA) 200 mg Vitamin E (15 I.E.) 10 mgAnalytische Bestandteile: Rohprotein: 19,4% , Fettgehalt: 67,6%, Rohfaser: < 0,3%,, Rohasche: < 0,5%  Fütterungsempfehlung: Hunde < 10 kg: alle 3 Tage 1 Kapsel Hunde < 20 kg: alle 2 Tage 1 Kapsel Hunde ab 20 kg: täglich 1 KapselInfo: Omega-3 kennst du mit Sicherheit aus der „menschlichen“ Ernährung. Die wertvollen Fettsäuren pimpen auch die Gesundheit deines Hundes auf ganz unterschiedliche Weise. So tragen Eicopentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) zur normalen Funktion des Herzens bei. Docosahexaensäure (DHA) unterstützt den Erhalt des normalen Sehvermögens und der normalen Gehirnfunktion. Abgerundet wird der Mix durch Vitamin E. Das Vitamin hat es in sich, denn es gilt als kraftvolles Antioxidans. Antioxidantien helfen dabei im Körper freie Radikale abzufangen. Diese entstehen durch körpereigene Stoffwechselprozesse oder durch Einwirkung von außen. Liegen zu viele freie Radikale in dem Körper deines Hundes vor, entsteht oxidativer Stress. Dieser wird als ungünstig für die Gesundheit beurteilt. Vitamin E dient als Radikalfänger. Es macht also freie Radikale unschädlich. Mit Omega-3 + Vit. E hast du die wertvollen Helfer in einem Produkt vereint.

Inhalt: 60 Kapseln (2,83 €* / 10 Kapseln)

16,95 €* 19,95 €* (15.04% gespart)
Tipp
sanocult3 / Vetfoodcoach 100g
Sanocult3 ist ein Synbiotikum (Prä- und Probiotikum vereint) mit Topinambur als natürlichem Ballaststoff kombiniert mit sorgfältig ausgewählten Bakterienkulturen zur gezielten Unterstützung der natürlichen Darmflora von Hunden. Präbiotikum & Probiotikum,  Ergänzungfuttermittel für Hunde Mit praktischem Dosierlöffel Zusammensetzung & InhaltstoffeTopinambur, mikrokristalline CelluloseZootechnische Zusatzstoffe mit 1,8 x 1012 KBE*/ Kg Enterococcus faecium NCIMB 10415 Lactobacillus acidophilus CECT 4529 Bacillus subtilis DSM 15544 *KBE: koloniebildende Einheiten Analytische BestandteileRohprotein 11 % , Rohfett < 0,75 %, Rohfaser 48 %, Rohasche 5,25 %  Fütterungsempfehlung täglich Ein Dosierlöffel entspricht ca. 1g bis 20 kg: 0,5-1 g ab 20 kg: 1,5 – 2 g 1 Gramm Pulver entspricht 1,8 x 109 KBE*

Inhalt: 100 g (3,00 €* / 10 g)

29,99 €*
Velox Gelenk-Energie (100% Grünlipp-Muschel) 150g
Canina® VELOX GELENK-ENERGIE für Hunde und Katzen dient der hochwertigen Versorgung des Bewegungsapparates mit Glycosaminoglycanen (GAG), die in der Grünlipp-Muschel (Perna canaliculus) aus Neuseeland enthalten sind. Durch GAG wie Chondroitinsulfat, Heparansulfat und Hyaluronsäure werden Bindegewebsstrukturen wie Sehnen, Bänder, Gelenkknorpel und Bandscheiben stabilisiert und regeneriert. Die Leistungsfähigkeit Ihres Vierbeiners wird verbessert und das Wohlbefinden gefördert.Die von Natur aus enthaltenen Omega-Fettsäuren leisten einen wertvollen Beitrag zum Gesamtstoffwechsel im Allgemeinen und zum Gelenkstoffwechsel im Besonderen.Die Pufferkapazität des Gelenkknorpels wird in ihrer physiologischen Funktion unterstützt.Welpen/Kitten: für eine optimale Entwicklung von Sehnen, Bändern und GelenkenMutterhündin/-katze: zur Unterstützung des strapazierten Bindegewebes während der TrächtigkeitAlte Hunde/Katzen: zur Optimierung des Wohlbefindens und der LebensqualiätLeistung: zur Verbesserung von Ausdauer und LeistungsbereitschaftZusammensetzung:100% Grünlipp-Muschelfleischmehl (Perna canaliculus) nicht entfettet , mit natürlichen Omega-FettsäurenInhaltsstoffe: Rohprotein 57,5 %, Rohfett 9,9 %Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: keineFütterungsempfehlung pro Tier und Tag:Als Kur über 4 Wochen oder dauerhaft, je nach BedarfHunde:Einen halben Teelöffel pro 10kg Körpergewicht (max. 2 Teelöffel) unter das Futter mischen.Katzen:Einen knappen halben Teelöffel unter das Futter mischen. Bei Kitten entsprechend weniger.(1 Teelöffel = ca. 3g)Die angegebene Fütterungsempfehlung darf nicht überschritten werden.

Inhalt: 150 g (9,33 €* / 100 g)

13,99 €*